Startseite | Impressum | Haftungsausschluss | Kontakt

Weil ich ein Mädchen bin

Wer bin ich? Bin ich schön? Wie wird mein Leben später aussehen?

Und: Was haben Lieder von Brahms mit der Musik der Mädchen von heute gemeinsam? Kreist das Leben immer um die gleichen Themen? Was beschäftigt Mädchen und junge Frauen heute? Und was treibt sie dazu, in etwas so „altmodischem“ wie einem Chor zu singen? Und welche Bilder können wir dafür finden?

Ein Jahr lang haben sich der Mädchenchor der Sing-Akademie sowie Schülerinnen der Bertolt-Brecht-Oberschule in Workshops, Proben und Gesprächen mit Fragen rund ums Erwachsenwerden auseinander gesetzt. Gemeinsam mit den Mädchen suchten die Künstlerinnen Cornelia Schlemmer und Stefanie Trambow Bilder und Interpretationsmöglichkeiten für ausgewählte Lieder und entwickelten vielfältige Musikvideos, mal märchenhaft-romantisch, mal als Auseinandersetzung mit Lebensthemen der jungen Frauen, wie Berufswunsch, Mobbing, Freundschaft, mal auch metaphorisch.

Der Komponist Tobias Schwencke schrieb eigens für dieses Projekt eine Komposition, die ein Bindeglied zwischen den romantischenLiederzyklen und der heutigen Erlebniswelt der Jugendlichen sein möchte. In den Abschlusskonzerten am 5. Und 6. Juli 2014 im Sophie-Charlotte-Saal des Berliner Doms erklang die Chormusik live zu den Videos. Damit entstanden ganz besondere Einblicke in die Lebens- und Gefühlswelt der Zwölf- bis Achzehnjährigen.